der Vikarinnen und Vikare und der Pfarrerinnen und Pfarrer in den ersten Amtsjahren der Württembergischen Landeskirche

Dienstag, Mittwoch, Montag
24:00
Uhr
| Kapelle
Tagzeitengebet

Nachtwache

„Gott will im Dunkeln wohnen.“ Tritt ein in die geheimnisvolle Dunkelheit, wenn der Himmel von funkelnden Sternen erfüllt ist und die Welt zur Ruhe kommt. Eine Stunde, in der sich die Schleier zwischen Himmel und Erde zu lüften scheinen. Ein uraltes Gebet, das seine Wurzeln in den Vigilien der frühen Christen hat und uns in die Stille und Tiefe der Nacht entführt. Um Mitternacht, wenn die Welt schläft und nur wenige wach sind, werden wir uns versammeln, um zu beten, zu meditieren und das Wort Gottes zu hören. 

Lassen wir uns von der mystischen Atmosphäre umfangen, wenn wir in das zeitlose Gebet zu dieser Stunde eintauchen. Die Nachtwache beginnt um 00:00 Uhr. Die Erkenntnis, dass wir niemals allein sind, egal wie dunkel die Nacht sein mag, soll deine Belohnung sein.


Grundsätzlich gilt für alle Gebetszeiten: Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich! Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von religiösem Hintergrund oder Erfahrung im Stundengebet. Komm und sieh.

Text: Vikar Georg Schwarz


Die Tagzeitengebete werden von unterschiedlichen Personen gestaltet und individuell gefüllt. Falls Ihr selbst eines gestalten wollt, hängt eine Liste an der Kapelle aus, in die Ihr Euch eintragen könnt. Falls niemand drin steht, übernimmt das Gebet ein Team um Vikar Georg Schwarz.